zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl in Widen - Aargau - Schweiz

Frauen wandelten die Kirche. Ruach wandelt ALLE. Wir wandeln mit.

 

Wann:

Freitag, 18. August 2017, 17.00 bis 22.00 Uhr

Wo:

22. ökumenisches FrauenKirchenFest Aargau
Widen (Aargau, Schweiz)
Reformierte Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen
Bellikonerstrasse 210, 8967 Widen

Anmeldung:

Bildung Mobil, Klosterstrasse 12, 5430 Wettingen
E-Mail: bildungundprosptei@kathaargau.ch
Unkostenbeitrag: Fr. 30.-

Anmeldeschluss: 11. August 2017 per Post oder Mail

Anmeldetalon FrauenKirchenFest 2017

Für das Dessertbuffet freuen wir uns über Ihre Köstlichkeit. Bitte beachten Sie dazu den Anmeldetalon auf der Rückseite. Vielen Dank!

Kontakt:

Susanne Andrea Birke
Tel. 056 438 09 43
E-Mail: susanne.birke@kathaargau.ch

Christine Stuber
Tel. 056 426 17 94
E-Mail: christine.stuber@ref-aargau.ch

Veranstaltet durch:

Frauenperspektive Aargau, Vorbereitungsteam:

  • Susanne Andrea Birke, Wettingen
  • Sabine Brändlin, Aarau
  • Christine Langford, Buchs
  • Maria Trost, ref. Kirchgemeinde Bremgarten-Mutschellen
  • Susanne Metzger-Müller, Küttingen

Wir danken der Ref. Landeskirche und der Röm.-Kath. Landeskirche Aargau herzlich für ihre grosszügige Unterstützung.

Beschreibung:

Frauen wandelten die Kirche. Ruach wandelt ALLE. Wir wandeln mit.
Die Reformation feiert 500jähriges Jubiläum. Doch was wäre Kirche ohne Frauen? Schon die Geschichte der Syrophönizierin im Neuen Testament erzählt uns von einer Fremden, die Jesus dazu bringt seinen Blick zu weiten und ihre kranke Tochter zu heilen. Seit den Anfängen haben Frauen das Christentum mitgeprägt und die Kirchen mitgestaltet. Immer wieder forderten die unterschiedlichsten Frauen Reformationen, damit die Kirchen ihrem eigentlichen Auftrag treu bleiben. Wir begegnen den Reformatorinnen von damals und hören von Annica Grimm und Sabine Scheuter, was es in den Kirchen heute braucht.

Programm:
Ab 17.00 Apéro
17.30 Abendmahl in der Kirche
18.45 Frauenmahl
22.00 Schlusspunkt

Referentinnen:

 

Annica Grimm

Studium der Theologie in Freiburg im Breisgau und Rom. Bildungsverantwortliche der katholischen Kirche in Basel-Stadt und Baselland. Arbeitsschwerpunkte: Friedensethik und digitale Bildung
zur Tischrede

Sabine Scheuter

Theologin, Fachfrau für Gendermanagement und Präsidentin der Frauenkonferenz des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK. Personalentwicklung Reformierten Kirche Zürich, beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Frauen und Kirche. Mitherausgeberin des Buches: Hör nicht auf zu singen. Zeuginnen der Schweizer Reformation
zur Tischrede

Barbara Müller-Zwygart

Freischaffende Schauspielerin: In verschiedenen kurzen Theaterszenen lässt sie die Stimme der Frau des 16. Jahrhunderts erlebbar werden. Die Nöte, Ängste und Herausforderungen dieser Zeit verweben sich mit der Gegenwart. Inwiefern ebneten die Frauen von damals mutig und unermüdlich den Weg für uns Frauen des 21. Jahrhunderts?

Musik:

Anne Auderset, Veronica Füglister, Ramin Abbassi, Andreas Schib, Gesangsquartett
Irina Döring, Laute

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.