zum Inhalt

Frauenmahle

Online Frauenmahl aus Berlin

Gleichberechtigung in der Krise: Frauen, Feminismus und die Lehren der Corona-Pandemie

 

Wann:

Donnerstag, 11. März 2021 von 19.00 Uhr

Wo:

online
Die Online Tagung veranstalten wir mit dem Video-Meeting Tool Zoom. Den Zugangslink erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung per Mail.

Anmeldung und Kontakt:

Nur online bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Sie erhalten keine weitere Anmeldebestätigung. Wer sich spätestens zwei Wochen vorher anmeldet, findet rechtzeitig zur Veranstaltung ein kulinarisches Gimmick im Briefkasten. Die Veranstaltung ist kostenlos.
zum Anmeldeformular

Veranstaltet durch:

Ev. Akademie zu Berlin

Beschreibung:

Frauen reden zu Tisch digital
Hat die Corona-Pandemie zur "Retraditionalisierung" von Geschlechterrollen geführt? Frauen leisten durch Kinderbetreuung, Homeschooling und Pflege von Angehörigen mehr Sorgearbeit als ohnehin schon und müssen zugleich beruflich zurückstecken, argumentieren die einen. Männer bringen sich durch Kurzarbeit und Homeoffice stärker als zuvor in Sorgetätigkeiten ein, halten andere dagegen. Wie steht es um den Wert der von Frauen geleisteten Arbeit, um ihre Wahlfreiheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland nach einem Jahr der Pandemie? Wir ziehen eine vorläufige Bilanz und fragen, was das für den Feminismus im Jahr 2021 bedeutet.

Referentinnen:

 

Prof. Dr. Lena Hipp

Leiterin der Forschungsgruppe Arbeit und Fürsorge am Wissenschaftszentrum Berlin, Professorin in Sozialstrukturanalyse an der Universität Potsdam

Dr. Claudia Globisch

Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg

Gilda Sahebi

Politikwissenschaftlerin, Ärztin, freie Journalistin, Projektleiterin bei den Neuen deutschen Medienmachern, Berlin
Impulsrede

Weitere Informationen

Bericht

Dieser Internetauftritt gehört zum Evangelischen Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Fachbereich Evangelische Frauen in Deutschland.
Besuchen Sie uns unter www.evangelischefrauen-deutschland.de.