zum Inhalt

Frauenmahle

6. Frauenmahl Dortmund

„Ich stehe hier und kann nicht anders! – Frauen übernehmen Verantwortung“

Wann:

17.02.2017 von 17.00- 21.00 Uhr

Wo:

Ev. Stadtkirche St. Petri, Westenhellweg

Anmeldung:

Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW
Anke Engelmann, 02305-755-230
anke.engelmann@kircheundgesellschaft.de,
www.kircheundgesellschaft.de

Kosten: 35 € / 25 € (erm. SchülerInnen/ Studierende)

Bitte beachten Sie:
Die Anmeldung ist erst verbindlich, wenn der Teilnahmebeitrag eingegangen ist. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben (140 Personen). Schriftliche Anmeldungen an das Tagungsbüro IKG sind bis zum 1. Februar 2017 möglich.

Bitte warm anziehen!

Veranstalterin:

Die Veranstaltung ist eine Kooperation eines breiten westfälischen Frauenbündnisses:
Lindtraut Belthle-Drury, Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V., Soest
Almut Begemann, Ev. Stadtkirche St. Petri, Dortmund
Dr. Sabine Federmann, Ev. Akademie, Villigst
Maresa Feldmann, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Dortmund
Ute Hedrich, Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung, Dortmund
Nicole Richter, Frauenreferat der Ev. Kirche von Westfalen, Villigst
Claudia Schirmer, Zonta Club Dortmund Phoenix
Anke Steger, Gleichstellungsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund
Dr. Susanne Wolf, Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung, Villigst
Duygu Yalcin, Sophia e.V., Dortmund

Beschreibung:

Sie suchen nach einem besonderen Geschenk für Ihre Freundin, Mutter oder Bekannte? Wie wäre es mit einem Ticket für das Dortmunder Frauenmahl!?
„Ich stehe hier und kann nicht anders! – Frauen übernehmen Verantwortung“, so heißt der Titel des 6. Dortmunder Frauenmahls, das am 17.02.2017 von 17.00- 21.00 Uhr in der Ev. Stadtkirche St. Petri, Westenhellweg, stattfindet. An langen Tafeln in der besonderen Atmosphäre der St. Petri-Kirche Dortmund werden 140 Frauen Platz finden. Vier bekannte Frauen aus Kirche und Gesellschaft halten Reden über verschiedene Dimensionen von Verantwortung.
Während eines sri lankisch-vegetarischen 3-Gänge-Menues gibt es Tischreden, Gelegenheit zum Austausch bei Kerzenschein und Saxophonmusik von Kristina Mohr.

Referentinnen:

 

Annette Kurschus

Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen
Zur Tischrede: „Standfest und beweglich. Der Impuls der Reformation.“

Ellen Radtke

Pfarrerin und Studienleiterin am Studienzentrum der EKD für Genderfragen
Zur Tischrede: „Gender mich nicht“

Dr. Monika Goldmann

Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e.V.
Zur Tischrede: „Neue Chancen für Frauen nach der Flucht“

Nicola Berckhoff

Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW e. V.
Zur Tischrede: „Alleinerziehende sind keine Familien 2. Klasse“

Musik:

Saxophonmusik von Kristina Mohr

 

Zum Flyer (PDF, 76 KB)

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.