zum Inhalt

Frauenmahle

12.12.2014

Frauenmahl Glauchau

„Reformation und Politik“

Wann:

Freitag, 12.12.2014, 19 Uhr

Wo:

Glauchau, Schloss Forderglauchau, „Weisses Gewölbe“

Kontakt und Anmeldung:

Leiterin Stadt- und Kreisbibliothek

Kirsten Petermann, Glauchau

Tel.: 03763/788468

E-Mail: k.petermann@glauchau.de

Kosten: 20,00 Euro (Getränke extra)

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Beschreibung:

Im Zuge der Reformationsdekade bis 2017 sollen unter dem Thema „Wir sind Reformerinnen“ Frauen zu Wort kommen. Im Hause Luther war es Tradition, in geselliger Runde bei Tisch die verschiedensten Themen zu diskutieren. Gerade die reformatorische Bewegung hat Frauen ermutigt eine aktive Rolle in Kirche und Gesellschaft zu übernehmen. Diese Tradition wollen wir aufgreifen und Sie herzlich zu einem festlichen FRAUENMAHL einladen. Der Abend und die Tafel stehen unter dem Motto Reformation und Politik. Luther war der Meinung: „Und Weiberregiment hat nie etwas gutes ausgerichtet“. Was Frauen dazu sagen, hören wir in drei Tischreden von Professorin Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR, Ines Springer, Mitglied des sächsischen Landtages und Dietlind Starke, Pfarrerin. Danach möchten wir mit Ihnen essen, reden und reformieren.

Referentinnen:


Prof. Dr. Karola Wille

Intendantin des MDR

Ines Springer Mitglied des Sächsischen Landtages
Dietlind Starke

Pfarrerin

Musik:

Audhumbia







Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.