zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl auf dem 34. Deutschen Ev. Kirchentag (DEKT) in Hamburg

Wann:

Donnerstag, 2. Mai 2013

Wo:

Börsensaal der Industrie- und Handelskammer Hamburg

Anmeldung:

Ein Anmeldung ist nicht möglich. Für den Einlass ist eine Tages- oder Dauerkarte für den Kirchentag erforderlich.

Kontakt:

Dagmar Krok, Frauenwerk der Nordkirche

dagmar.krok@frauenwerk.nordkirche.de

Veranstaltet durch:

Verantwortlich Dagmar Krok, Frauenwerk der Nordkirche, NN, Studienzentrum für Genderfragen in Kirche und Theologie der EKD, Hofgeismar
Mitarbeit Ev. Frauenwerke der Kirchenkreise

Beschreibung:

Frauen treffen sich zum Frauenmahl und diskutieren bei diesem festlichen Essen die Zukunft von Religion und Kirche. Das Frauenmahl ist ein Beitrag von Frauen zur Reformationsdekade der Ev. Kirche in Deutschland, es entstand in Marburg und hat sich schnell in ganz Deutschland verbreitet.
Zwischen den Gängen eines Menüs inspirieren kurze, engagierte Tischreden zu „JETZT ___ ist die Zeit“ (Jahresthema der Frauenarbeit) und zum Motto des Kirchentages „So viel du brauchst“ das Gespräch. Theologie und Alltag verbinden sich. Die prominenten Rednerinnen kommen aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Wissenschaft, Journalismus, den Religionen und … Tischreden gab es schon bei Katharina von Bora und Martin Luther.
Neben dem Frauenmahl engagieren wir uns im Zentrum Geschlechtergerechtigkeit, der Feministischen Basisfakultät, den Regionalzentren, auf dem Markt der Möglichkeiten und auf dem Abend der Begegnung. Auch ein Frauen-Café ist geplant.
Zum Kirchentag stellen wir einen Flyer zusammen, dem sie entnehmen, welche Angebote für Frauen es gibt und wo Sie uns finden. Aktuelles zu(m) Frauen(werk) auf dem DEKT: www.frauenwerk.nordkirche.de


Musik: Vera Leberecht, Maastricht/Niederlande

Referentinnen:


Dr. Friederike Habermann

Volkswirtin, Historikerin, Mannheim

zur Tischrede

Prof. Dr. Frigga Haug

Soziologin, Philosophin, Esslingen

zur Tischrede

Ilse Junkermann

Landesbischöfin, Magdeburg

zur Tischrede

Ines Pohl

Chefredakteurin, taz, Berlin

zur Tischrede

Manuela Schwesig

Stellvertretende Parteivorsitzende der SPD und Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales in Mecklenburg-Vorpommern

zur Tischrede



Programm-Flyer (pdf, 391 KB)

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.