zum Inhalt

2. Ökumenisches Frauenmahl in Hofgeismar

"ungleichzeitig"

Wann:

21.September 2019, 17.00 Uhr

Wo:

Ev. Tagungsstätte Hofgeismar, Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Anmeldung:

Anmeldungen werden schriftlich erbeten bis zum 6. September 2019 unter Tagungsnummer 19064, Evangelische Akademie Hofgeismar, Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar, Fax 05671-881-154.
Per E-Mail: ev.akademie.hofgeismar@ekkw.de, oder auch online:https://www.akademie-hofgeismar.de/programm/detailansicht.php?category=start&exnr=19064
Bei Eingang einer Abmeldung Ihrerseits später als 10 Tage vor Tagungsbeginn erlauben wir uns, Ihnen 50% der gebuchten Leistungen in Rechnung zu stellen. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen. Telefonische Auskunft: 05671-881-108, Anita Kamutzki-Pape, 8.30-15.00 Uhr.
Tagungskosten 50 Euro pro Person inkl. Tischgetränken
SchülerInnen/Studierende/Auszubildende bis 35 Jahre erhalten 50% Ermäßigung. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet. Ermäßigungen aus sozialen Gründen können in Ausnahmefällen auf Antrag gewährt werden.
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung mit Rechnung!
Hinweis: Wenn Sie in der Ev. Tagungsstätte übernachten möchten, so geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung mit an. (Einzelzimmer inkl. Frühstück 35,00 Euro/Doppelzimmer pro Person inkl. Frühstück 29,00 Euro.)

Veranstaltet durch:

Evangelische Akademie Hofgeismar in Kooperation mit der Katholischen Kirche Kassel

Beschreibung:

Nach dem großen Zuspruch im vergangenen Jahr freuen wir uns, zum 2. Ökumenischen Frauenmahl einzuladen. Das Thema ist auch dieses Mal interessant und lädt zur Auseinandersetzung ein: "ungleichzeitig". Es geht um die Ungleichheit der Erfahrungen und Lebensbedingungen von Frauen unterschiedlichen Alters, kultureller und religiöser Herkunft aus Stadt und Land. Prominente Rednerinnen aus Politik, Justiz, islamischer Theologie und Kirche geben Anregungen für Tischgespräche. Besondere musikalisches Vertiefung und Impulse setzt die Berliner Saxophonistin Bettina Matt. Im Synodalsaal verwöhnt ein mehrgängiges festliches Mahl die Teilnehmerinnen. Als Gastgeberinnen legen die EV. Akademie Hofgeismar und das Kath. Dekanat Kassel Hofgeismar den Akzent wieder bewusst auf Ökumene.

Kontakt:

Studienleiterin Kerstin Vogt, Evangelische Akademie Hofgeismar, Tel,: 05671-881-124/Sekr. 05671-881-100, Programm einzusehen unter http://www.akademie-hofgeismar.de/programm/detailansicht.php?category=start&exnr=19064

Referentinnen:

 

Sabine Knickrehm

Vors. Richterin am Bundessozialgericht Kassel

Judith Osterbrink

Amtsleiterin des Jugendamtes der Stadt Kassel

Anna Hesse

Frauenbüro des Landkreises Kassel

Hamideh Mohagheghi

Dozentin für Quranexegese, Universität Paderborn, Sprecherin des Rates der Religionen in Hannover

Maria Kasperczyk

Gemeindereferentin Fuldatal, Mitinitiatorin der Kasseler Initiative "Kath. Frauen setzen Zeichen / Maia 2.0"

Bettina Matt

Saxophonistin, Berlin

Dieser Internetauftritt gehört zum Evangelischen Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Fachbereich Evangelische Frauen in Deutschland.
Besuchen Sie uns unter www.evangelischefrauen-deutschland.de.