zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl Kiel

„Stärk´dich ma(h)l!“

 

Wann:

Donnerstag, 29. September 2016, 18.00 - 21.30 Uhr

Wo:

Lutherhaus, Hebbelstr. 1-3, Kiel
Anreise: Buslinie 51/81/91

Kontakt und Anmeldung:

Information / Anmeldung bis zum 10.September 2016
E-Mail: silke.leng@altholstein.de

Veranstalterinnen:

Ökumenische Arbeitsstelle & Frauenwerk Altholstein & Frauenwerk der Nordkirche

Kosten:

Wir bitten um einen Teilnehmerinnenbeitrag nach Selbsteinschätzung zwischen 10-20 €. Nach Eingang des TN-Beitrages ist die Anmeldung verbindlich.
Kontonummer: Kirchenkreis Altholstein, Evangelische Bank,  
IBAN DE08 5206 0410 4706 5065 00 
unter Angabe des Namens, Stichwort „Frauenmahl“

Beschreibung:

Die Ökumenische Arbeitsstelle, das Frauenwerk Altholstein und das   Frauenwerk der Nordkirche laden zum deutsch-tansanischen Frauenmahl ein. Teilen und Tischgemeinschaft sind Symbol von Versöhnung und Frieden für eine gerechtere Gesellschaft; eine Gesellschaft auch für und mit Frauen. Mit den Tischreden führen wir eine Tradition aus dem Hause Martin und Katharina Luthers fort.  
Die Rednerinnen aus Tansania und Deutschland geben Impulse zum Thema: „emPOWERment to overcome violence“.

Ankommen ab 17:30h, Beginn 18:00h, Abschluss 21:30h

Referentinnen:

 

Pastorin Susanne Sengstock

Referentin für Theologie und Spiritualität  
Frauenwerk der Nordkirche, Kiel

Thema der Tischrede

„Die Speise war noch in ihrem Munde, da kam der Zorn Gottes über sie und brachte ihre Fettesten um“ (aus Psalm 78). Über die Gewalt Gottes.

Aginatha Rutazaa

Executive director of Tusonge, Moshi

Thema der Tischrede

„Power of positive parenting towards ending children violences as mothers“

Sarah Urassa

Pastorin, Moshi

Thema der Tischrede

„Speak out! Married childless women and violence“

Ursula Schele

Geschäftsführerin „Petze“, Institut für Gewaltprävention, Kiel

Thema der Tischrede

„Nein heißt Nein!“

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.