zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl Leipzig 2017: Kirchentag auf dem Weg

„FRAUEN.MACHT.REFORMATION“

 

Wann:

27. Mai 2017, 19:00-21:30 Uhr

Wo:

Salles de Pologne, Hotel Michaelis, Leipzig

Anmeldung:

15 € für das festliche Dreigangmenü im Salles de Pologne können
am Einlass erworben werden.
Keine Voranmeldung möglich – Einlass ab 17 Uhr

Kontakt:

Kathrin Wallrabe,
Tel. 0351- 4692106,
E-Mail: kathrin.wallrabe@evlks.de

Veranstaltet durch:

Gleichstellungsbeauftragten der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Kirchliche Frauenarbeit Sachsen
Evangelische Akademie Meißen

Beschreibung:

Die Reformation wird als ein nicht abgeschlossener Prozess betrachtet. Beiträge aus internationaler Perspektive geben Anregungen für die Diskussionen mit der Tischgesellschaft über nötige Veränderungen in Kirche und Gesellschaft: FRAUEN. MACHT. REFORMATION.

Davor: 14:00-16:30 Uhr Matinée
In vier Jahren fanden in Sachsen an 23 Orten Frauenmahle statt. Frauen aus Kirche, Kunst, Wissenschaft und Politik geben Impulse zur Zukunft von Kirche und Gesellschaft. Das Frauenmahl wurde internationalisiert und an vielen Plätzen der Welt gefeiert. Nun ist es Zeit zum Rückblick und zum Ausblick:
FRAUEN. MACHT. REFORMATION.

Rückblickend auf die Frauenmahle in Sachsen wird in Leipzig die Projekt-Dokumentation vorgestellt.
Gäste: Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping
Karten: 10 € für das festliche Kaffeetrinken im Salles de Pologne können am Einlass erworben werden.

Referentinnen:

 

Solveig Gudmundsdottir

ev.-luth. Bischöfin, Island

Düzen Tekkal

jessidische Journalistin 

Dr. Ralf Kleindiek

Staatssekretär im Bundes-
ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Musik:

Ann-Helena Schlüter, Flügel

 

Einen Bericht finden Sie auch auf der Website der Frauenarbeit Sachsen.

 

Die Broschüre (80 Seiten / A4) kann kostenfrei bestellt werden bei:
Kirchliche Frauenarbeit der EVLKS
Tauscherstr. 44
01277 Dresden
E-Mail: frauenarbeit.sachsen@evlks.de

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.