zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl zum 30-jähringen Jubiläum der Zeitschrift "schlangenbrut" in Münster

"ausgebrütet"

Wann:

Samstag, 27. April 2013, 18.00 Uhr (ab 16.00 Uhr Stehkaffee)

Wo:

„Fachwerk Gievenbeck“, Arnheimweg 40/42, Münster (Westfalen)

Anmeldung:

Teilnahmebeitrag : 30,- Euro (passend zum Jubiläum)
Dieser Beitrag ist nicht kostendeckend, höhere Solidarbeiträge sind daher sehr willkommen. Aber auch Ermäßigungen sind möglich und können mit dem Büro abgesprochen werden.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung durch Überweisung des Teilnahmebeitrags auf unten stehendes Konto. Die Plätze sind auf 100 begrenzt und werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben.
Bei der Suche nach einem günstigen Hotel sind wir gerne behilflich.

Kontakt:

Sie können sich bereits jetzt anmelden per E-Mail: info@schlangenbrut.de, telefonisch: 02 28 -1 80 20 94 oder per Fax: 02 28 -1 80 20 92
Bankverbindung: KD-Bank Dortmund Konto 2100 561 010 | BLZ 350 601 90

Veranstaltet durch:

Schlangenbrut e.V.
Auf zahlreiche Feiernde und einen schönen Abend mit Ihnen freuen sich: Das Festkomitee Miriam Leidinger, Aurica Nutt & Antje Röckemann und die gesamte Redaktion!

Beschreibung:

Eingeladen sind alle Leserinnen und Autorinnen und alle, denen die Schlangenbrut am Herzen liegt. Feiern Sie mit uns 120 Ausgaben und 30 Jahre Schlangenbrut – Forum für interreligiöse, spirituelle, feministische und theologische Themen.
Mit dem Jubiläum feiern wir ein erfolgreiches autonomes Frauenprojekt –und zugleich den Abschied. Denn, wie im Editorial der Nr. 119 angekündigt, werden wir die Schlangenbrut in diesem Jahr einstellen.
Gleichzeitig planen wir für 2014 ein neues, weiterhin feministisches Zeitschriftenprojekt, das noch stärker als bisher den interreligiösen Dialog in den Blick nimmt - genug Stoff also für die Tischgespräche.

Referentinnen:


 Andrea Blome

Journalistin, Münster

 Lara Dämmig

Bet Debora e.V., Berlin

 Rabeya Müller

ZIF - Zentrum für islamische Frauenförderung und Frauenforschung, Köln

 Dr. Rosel Oehmen-Vieregge

Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, Kath.-Theol. Fakultät, Ruhr-Universität Bochum

 Dr. Annebelle Pithan

Theologin und Religionspädagogin, Comenius-Institut, Münster

 Prof. Dr. Marie-Theres Wacker

Arbeitsstelle feministische Theologie und Genderforschung/Seminar für Exegese des Alten Testaments, Kath.-Theol. Fakultät, WWU Münster


Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.