zum Inhalt

Frauenmahle

Frauenmahl Münster im Rahmen des 101. Katholikentages "Suche Frieden" v. 9.-13.5.2018

"Ohne Frauen keinen Frieden"

Wann:

Samstag, 12. Mai 2018, 17.30 - ca. 21.30 Uhr

Wo:

„Bezirksregierung Münster“, Domplatz 1-3, 48143 Münster (Westfalen)

Anmeldung:

Nicht erforderlich, Kartenverkauf für das Frauenmahl beginnt am Mittwoch, den 9. Mai 2018, im Vorverkauf am Servicepunkt des Katholikentags am Domplatz (es gibt keine Abendkasse)
Eintrittspreis: 25 Euro

Kontakt:

Angelica Hilsebein, Marietheres Stockhofe-Fernandes
per Email: frauen@bistum-muenster.de

Veranstalterin:

101. Deutscher Katholikentag Münster 2018 e.V.

Beschreibung:

" Ohne Frauen keinen Frieden"

Das Münsteraner Frauenmahl findet unter dem Aspekt des Friedensgedankens statt. In vielen Teilen der Welt herrscht Krieg und Gewalt. Daher ist es notwendig, dass Frauen ihre Stimme gegen Krieg und Terror erheben und nach friedlichen Lösungen suchen. So fordern wir in unseren Statements "Schwestern macht den Mund auf", fragen nach "Waffen einer Frau" und wünschen uns, "dass Frieden werde" unter uns, den Menschen verschiedener Religionen. Bei diesem ernsten Thema soll jedoch die Freude nicht zu kurz kommen. So beenden wir den Abend frei nach dem Motto: "Wer zuletzt lacht, lacht am besten."

Referentinnen:

 

Prof.´in Dr. Herta Däubler-Gmelin

Juristin und SPD-Politikerin
Thema: "Mit den Waffen einer Frau"

Prof.´in Dr. Marianne Heimbach-Steins

Kath. Theologin/Sozialethikerin, Münster
Thema: "Schwestern macht den Mund auf"

Prof.´in Dr. Muna Tatari

Islam. Theologin, Paderborn
Thema: "...dass Frieden werde"

Veronika Spogis

Pädagogin und Lachyogalehrerin, Münster
Thema: "Lachyoga als Friedensübung"

Eva Bäuerle-Gölz

Harfenistin aus Münster - Musikalische Begleitung

Dieser Internetauftritt gehört zum Evangelischen Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Fachbereich Evangelische Frauen in Deutschland.
Besuchen Sie uns unter www.evangelischefrauen-deutschland.de.