zum Inhalt

Frauenmahle

3. Nürnberger Frauenmahl

„Mein lieber Herr Käthe“ – Katharina von Bora über ihr Leben mit Gott und Martin Luther

 

Wann:

Sonntag, 23. Juli 2017, 17 bis 21 Uhr, ab 16.30 Uhr Sektempfang

Wo:

Kirche St. Egidien
Egidienplatz 12
90403 Nürnberg

Anmeldung:

Schriftliche Anmeldung über evangelische stadtakademie nürnberg, Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg, www.evangelische-stadtakademie-nuernberg.de oder über Anmeldeformular des Prospektes
Allen interessierten Frauen soll die Teilnahme ermöglicht werden – unabhängig der finanziellen Situation. So setzen Sie den Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen fest, je nach persönlicher Einschätzung und Wertschätzung des Frauenmahls.
28 – 45 Euro, nach Selbsteinschätzung (3-Gang-Menü inkl. aller Getränke)

Kontakt:

Susanne-Katrin Heyer, Studienleiterin, evangelische stadtakademie nürnberg, Tel. 0911/214-2121, susanne.heyer@eckstein-evangelisch.de

Veranstaltet durch:

evangelische stadtakademie nürnberg, Evangelische Fachstelle Alleinerziehende, Kirche St. Egidien

Beschreibung:

Das gastliche offene Haus Martin Luthers ist nicht denkbar ohne seine Ehefrau Katharina von Bora. Ihre erstaunlich vielseitigen Fähigkeiten und Verdienste wurden von der Welt der Männer nur am Rande wahrgenommen. Von ihrem Mann wurde sie ironisch wie bewundernd „mein lieber Herr Käthe“ genannt. Kaum eine andere Frau war zu Beginn der Neuzeit wichtiger als sie – prägend für die nächsten 500 Jahre in Kirche und Gesellschaft.
Die Schauspielerin Heike Bauer-Banzhaf schlüpft in die Rolle der Katharina Luther. Sie nimmt uns mit in die Zeit von 1552. Die verwitwete Katharina Luther erinnert sich an ihr ungewöhnliches Leben: das gläubige und wissbegierige Mädchen, die Nonne, die geliebte Ehefrau, die beglückte und leidgeprüfte Mutter von sechs Kindern, die erfolgreiche Betreiberin einer großen Herberge in Wittenberg, die Kräuterkundige und Krankenpflegerin, die Gastgeberin für Könige, Reformations-Mitstreiter und Bettlerinnen – sie lebte das meiste davon mit Martin Luther, dem Sprachgenie, dem Geistesgiganten, dem Verzweifelten und Angst-Gebeutelten.
An diesem Abend treffen sich Frauen in der Egidienkirche zu einem vegetarischen 3-Gang-Menü – angeregt durch die Küche Katharinas. Sie erleben ein packendes, lebendiges, hintersinniges und humorvolles Schauspiel über eine der wichtigsten Frauen in der Reformationszeit.

Referentinnen:

 

Heike Bauer-Banzhaf

Schauspielerin, Bamberg

Flyer zur Veranstaltung mit Anmeldeformular (PDF, 1363 KB)

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.