zum Inhalt

2. Witzenhäuser Frauenmahl

„ Mein Gott, wie haben wir uns verändert?!“

Wann:

10.März 2018, 17-21 Uhr

Wo:

Burg Ludwigstein, 37214 Witzenhausen

Anmeldung:

Anmeldung ab 15.12. über E-Mail: dekanat.witzenhausen@ekkw.de

Kosten : 18,-€ zuzüglich; ermäßigt 12,-€

Achtung: Veranstaltung ausverkauft. Anmeldung nur für Warteliste möglich.

Veranstalterin:

Ev. Kirchenkreis Witzenhausen, Frauenarbeit des Gustav-Adolf-Werkes, Frauenarbeit der EKKW

Beschreibung:

Zum zweiten Ma(hl) nimmt das Witzenhäuser Frauenmahl den Impuls auf, bei Tischgesprächen unter Frauen die Zukunft von Religion und Kirche zu diskutieren. Mit dem gemeinsamen Essen wird zum Abschluss der Reformationsdekade das Thema „Veränderungen“ verbunden: „Verändern wir die Welt oder verändert die Welt uns?“

Von Wittenberg nach Witzenhausen – so ist auch bei der Weltausstellung Reformation gefragt worden, und wir freuen uns sehr, dass die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland  Dr. Margot Käßmann zu den Impulsgeberinnen zählt. Mit ihr sind die Witzenhäuser Bürgermeisterin Angela Fischer,  die Direktorin der Diakonie in Polen Wanda Falk und die Sozialarbeiterin Karin Weinsberg bereit, in unterschiedlichen Perspektiven und Kontexten über „Veränderungen“ nachzudenken. Die Ergebnisse und Anregungen der Diskussionen an diesem Abend sollen von Burg Ludwigstein als Impulse des Witzenhäuser Frauenmahls weitergegeben werden.
Dazu soll ein festliches 3-Gang-Menu mit regionalen Speisen  schmecken und stärken!

Referentinnen:

 

Dr. Margot Käßmann

Reformationsbotschafterin der EKD

Thema: Reformation retro? Reformation und Frauenbild

Angela Fischer

Bürgermeisterin Witzenhausen

Thema: Willkommenskultur, Alterspyramide und andere Veränderungen in unserer Region

Wanda Falk

Direktorin der Diakonie Polen

Thema: Frauen unterwegs in und aus (Ost-)Europa

Karin Weinsberg und Teilnehmerin aus „Wohnen gegen Hilfe“

Diakonisches Werke Werra-Meißner

Thema: Ein-Blick anders – veränderte Lebensmodelle

Clowninnen in Aktion:

Dorothea Gertig, Emilie Birnbaum, Rosi Holzapfel, Anna Paris

Zum Flyer zum Frauenmahl (PDF, 1,8MB)

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.