zum Inhalt

Tischreden und Lesekost

Cornelia Bertsch - Finanzberaterin

Tischrede Macht – Geld – Frauen  
beim Frauen Macht Mahl in Freiburg am 20.09.2014

Macht:
Fluch oder Segen?
Viele Frauen haben zur Macht ein ambivalentes Verhältnis.
Üben Sie gerne Macht aus?
Welche Gefühle kommen bei Ihnen hoch wenn Sie das Wort „Macht“ hören?
Möchten Sie Macht haben?

Geld:
Fluch oder Segen?
Viele Frauen haben zu Geld ein ambivalentes Verhältnis.
Welche Geldgefühle kommen bei Ihnen hoch wenn Sie das Wort „Geld“ hören?
Möchten Sie gerne viel Geld haben?

Ist Geld Macht?
Sind Sie der Meinung, dass Geld Macht ist? Hören Sie in sich hinein, welche Antwort kommt in Ihnen hoch. Ich denke Sie werden mir zustimmen, dass Geld Macht ist. Wenn Geld Macht ist, warum ist das meiste Geld bzw. Vermögen in Männerhand? Warum beschäftigen sich so wenige Frauen mit Geld und warum verdienen Frauen weniger Geld als Männer? Hängt dies unter anderem vielleicht mit den Geldgefühlen und Machtgefühlen zusammen?

In meiner Geldberatung oder in meiner Geldschule habe ich viele Frauen die unabhängig des Bildungsgrades, kaum machtvolle Geldentscheidungen treffen können. Sie kennen Ihre eigenen Geldgefühle nicht und fühlen sich im Bezug auf das Geld, meistens „unwohl“. Frauen kümmern sich lieber um „Andere“ als um Ihr Geld. Geldentscheidungen vertagen Sie gerne auf später oder überlassen dies Ihrem Mann. Obwohl viele Frauen wissen, Sie sollten im Bezug auf Ihr Geld, Ihre Altersvorsorge etwas tun, können Sie dies in der Praxis nicht oder kaum umsetzen.

Wenn Frauen beginnen sich mit dem Geld und der Macht auseinanderzusetzen, lernen Sie Ihre Geldgefühle kennen. Sie können bessere Geldentscheidungen treffen und sind dadurch Vorbilder für Ihre Kinder und beginnen Ihren eigenen Geldumgang zu finden. Sie bekommen Freude an Ihrem eigenen Geldumgang. Sie bauen ein Geldwissen auf und können dadurch sinnvolle und machtvolle  Geldentscheidungen treffen. Sie bauen Vermögen auf und fühlen sich gut dabei. Sie legen Geld für Ihre Altersvorsorge zurück und beginnen sich sinnvoll mit dem Thema „Geld“ zu beschäftigen.

Deswegen meine Bitte an Sie meine Damen – weil ich auch in meiner Geldberatung immer mehr ältere Frauen habe – die leider in der Rentenphase viel zu wenig Geld besitzen und dadurch sehr wenig Macht haben, über Ihr Leben. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beschränkt weil Sie schauen dürfen, wie Sie über die Runden kommen – kümmern Sie sich um Ihr Geld, treffen Sie machtvolle Geldentscheidungen für sich

„Frauen Macht Geld“.

Dankeschön für Ihre Aufmerksamkeit,

Cornelia Bertsch

Dieser Internetauftritt gehört zum Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie (vorher: Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD, FSBZ).
Besuchen Sie uns unter www.gender-ekd.de.

www.frauenmahl.de benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Mehr dazu.